Nachschau Hauptversammlung 2019

Am 29. März 2019 haben wir unsere diesjährige Hauptversammlung mit Hegeschau in der Limburghalle in Weilheim a.d. Teck durchgeführt. Insgesamt ist uns dabei eine sehr gute Veranstaltung gelungen.

Erstellt am 04.04.2019

Ab 18:30 Uhr fanden im Foyer die ersten Trophäen ihren Platz an den Präsentationstafeln, so dass die Hegeschau bis zum Beginn der Hauptversammlung um 20:00 Uhr zunächst im Mittelpunkt stehen konnte. Neben Keilerwaffen und Rehbockgehörnen aus den Mitgliederrevieren konnten auch Trophäen von Jagdreisen in ferne Reviere in Anblick genommen und gelobt werden.
Gleichzeitig bestand die Möglichkeit, bei Katharina Daiss und Maryvonne Kälberer am Verkaufsstand des JV Mitglieder-Shops Basecaps, Poloshirts und andere Artikel mit dem Logo unserer Jägervereinigung zu erwerben. Zusammen mit den Stehtischen und der Bewirtung bot das Foyer einen sehr angemessenen Rahmen für die Hegeschau und erste gesellige Gespräche.
Mit Begrüßung durch KJM German Kälberer und dem gleichlautenden Signal durch die Bläsergruppe begann pünktlich die Hauptversammlung. Nach der Totenehrung erfolgten zunächst die einführenden Grußworte durch Forstamtsleiter Anton Watzek gefolgt durch Bezirksjägermeister Jochen Sokolowski. Anschließend standen erfreulich viele Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften, eine Ehrung für 10 jähriges Mitwirken in der Bläsergruppe, 5 Auszeichnungen für Verdienste um das Jagdgebrauchshundewesen und die besondere Ehrung von Hans-Jörg Grünenwald für seinen Einsatz als langjähriger musikalischer Leiter, abgebunden durch Signale und Stücke durch die Jagdhornbläsergruppe an.
Nach Mitgliederabstimmung wurde Alt-KJM Bernd Budde zum Ehrenmitglied der Jägervereinigung Kirchheim/Teck e.V. ernannt.
Der umfassende Rechenschaftsbericht des KJM einschließlich der Beiträge der Fachbereiche fand die bekundete Zustimmung der Mitglieder und letztlich zu einstimmiger Entlastung des Vorstandes. Nach der Rückschau auf die vielfältigen Aktivitäten des vergangenen Jagdjahres hat German Kälberer die Gelegenheit der Anwesenheit von fast 100 Mitgliedern genutzt und zur regen Teilnahme an den 2019/20 geplanten Fortbildungen und Veranstaltungen aufzumuntern.
Kassier und Kassenprüfer konnten darstellen, dass das Vereinsvermögen bei Rainer Stümpflen in bewährten Händen lag. Die Mitglieder haben ihn daraufhin einstimmig entlastet und damit in seiner guten Arbeit bestätigt.
Es traf sich nun zeitlich gut, dass inzwischen MdL Karl Zimmermann von einer anderen Verpflichtung kommend eingetroffen war und sein Wort an die Versammlung richtete. MdL Andreas Schwarz konnte der Einladung der Jägervereinigung nicht nachkommen und hatte sich entschuldigt. Wie von ihm erbeten verlas unser KJM sein Grußwort vor der Versammlung.
Unter Verschiedenes hat ein Mitglied seine Position zum aktuellen und allgemein kontrovers diskutierten Thema Wolf vorgetragen.
Nach Ende des offiziellen Teils der Hauptversammlung fand der Abend seinen geselligen Ausklang im Saal und an den Stehtischen im Foyer.
Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass uns die Limburghalle und das Team der Zähringer Stuben sehr gute organisatorische Bedingungen für eine angemessene Hauptversammlung und Hegeschau geboten haben und wir daher unbedingt an dieser Örtlichkeit festhalten wollen. Unser herzlicher Dank geht insbesondere an alle fleißigen Helfer, die organisatorisch und inhaltlich beigetragen haben. Herzlicher Dank gilt aber auch allen Mitgliedern, die durch ihre Anwesenheit Interesse und Wertschätzung bekundet haben.
 

Erstellt am 04.04.2019
Zurück zur Übersicht