Brauchbarkeitsprüfung 2019

Bei herrlichem Herbstwetter endete am Samstag den 21. September der Hundekurs 2019 mit einer Brauchbarkeitsprüfung in den Revieren Dettingen unter Teck und Owen.

Erstellt am 22.09.2019

Alle vorgestellten drei Wachtel konnten in ihren Prüfungen überzeugen. Geprüft wurde individuell in den Modulen Brauchbarkeit ausschließlich für Nachsuchen im Schalenwildrevier, erweiterte Brauchbarkeit Feld und Wald (nach dem Schuss) und Brauchbarkeit für die Bewegungsjagd.
Hundeführer und Jagdhornbläser sammelten an der Pflanzschulhütte im Revier Dettingen und nachdem Prüfungsleiter und Prüfer routiniert den Papierkrig erledigt hatten konnte verzugslos die Überreichung der Prüfungsurkunden und Sachpreise an die stolzen Rüdemänner erfolgen. Unsere Jaghornbläsergruppe sorgte wie immer für die stilgerechte musikalische Umrahmung. Hundeobmann und Prüfungsleiter Alfred Stark bedankte sich bei den Prüfern, den Jagdhornbläsern, sowie bei BJM Jochen Sokolowski (Pflanzschulhütte, Prüfrevier), Frank Leuze (Prüfrevier, Sachspende), Sebastian Speisser (Sachspende "wir fürs tier") und beim Grillmeister für ihre Unterstützung.
KJM German Kälberer war bei der Fortbildung Anschussseminar gebunden und konnte daher leider nicht vor Ort sein. In seiner Vertretung hat Stv KJM Thomas Doll noch kurz das Wort ergriffen und Alfred Stark ausdrücklich für sein Engagement für das Jagdhundewesen in der Jägervereinigung gedankt. Bemerkenswert ist nicht allein der zeitliche Aufwand, den Alfred Stark für Hundekurs und Prüfung jedes Jahr leistet, sondern insbesondere die angenehme Art und Weise wie er das macht. Der jährliche Hundekurs mit den Übungsabenden und der Abschluss mit den Brauchbarkeitsprüfungen sind Treffpunkt für  Kursteilnehmer und häufig auch weitere Hundeführer und so auch am Rande förderlich für das Hundewesen und die Gemeinschaft in der Jägervereinigung.
Bei Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltem und Kaltgetränk fand der Prüfungstag seinen geseligen Ausklang.

Erstellt am 22.09.2019
Zurück zur Übersicht